↗ XML
[S. 1] increment_line_height_2decrement_line_height_2
     Innigst geehrter Freund!

Gestern, als ich nach Hause kam, fand
ich Ihren lieben Zettelinfo, und war wirk=
lich außer Stande noch auszugehen, da ich
mich zu angegriffen fühlteinfo; deshalb, er=
halten Sie die gewünschte Auskunft erst
heute. Ich konnte nichts Bestimtes
über Beriot erfahren, ob er schon abge=
reist seÿ – nur so viel weiß ich,
Sie die ausführlichste, und beste Notiz
über ihn, im Garten Palais des Fürsten Di=
triechstein
„in der Währinger Gasse“
erhalten können, wo die Mutter von
Beriot’s Gemahlininfo | Mdme Leisinger |
wohnt. Ich bin selbst „le porteur de
ceci
“ welches nur für den Fall als
als ich Sie Verehrtester! nicht treffen
sollte, geschrieben ist ... Meine besten
Wünsche begleiten auch Sie auf Ihrer
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
Reise. Von allen unsern Freunden
im Hause, alles Erdenkliche für Sie.

     Ihr ganz und innig ergebener
          W. A. Mozart mp

6ten Juny. Frohnleichnahmstag.
         Componist, Sohn seines
                Vaters
[S. 3] increment_line_height_2decrement_line_height_2
     An Seine des Herrn Herrn
Kaisς. Rathes, und Direcktor’s des
Hof-Burg Theater’s, Franz Edlen von
Holbein Hoch und Wohlgeborn.

     zu eigener Eröffnung
[S. 4] increment_line_height_2decrement_line_height_2
[vacat]