↗ XML
[S. 1] increment_line_height_2decrement_line_height_2
An den leitenden Ausschuß, der Gesellschaft der Musikfreunde
des österreichischen Kaiser=Staates.



                         Hochgeehrte Herrn!

Ihr ehrenvolles Schreibeninfo, nebst Diplominfo, wodurch Sie mich zum Ehren=
Mitgliede ernenen, habe ich zu meiner großen Freude erhalten.
Die Auszeichnung, welche mir die Gesellschaft zu Theil werden läßt, ist mir
um so werthvoller, und verpflichtet mich um so mehr zum lebhaftesten Danke, als
ich mir wohl nicht schmeicheln konte, durch meine geringen Verdienste, Ihre
Aufmerksamkeit auf mich gelenkt, und es verdient zu haben, auf eine so
unerwartete und ehrende Weise, von einer der ersten Gesellschaften Deutschlands,
in meinem Streben, ermuntert zu werden. Für diese Aufmunterung, und
mir erwiesene große Ehre, bitte ich Sie die Versicherung entgegen zu nehmen,
ich mit Vergnügen jede Gelegenheit ergreifen werde, der hochgeehrten
Gesellschaft der Musikfreunde des österreichischen Kaiserstaates, meine tiefgefühlte
Verehrung und Dankbarkeit zu beweisen. Meinen Hochgeehrten Herrn
                                                                            ergebenster
Wien, am 23t April 841                                            W A Mozart
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
[vacat]
[S. 3] increment_line_height_2decrement_line_height_2
[vacat]
[S. 4] increment_line_height_2decrement_line_height_2
No 65. ca       praes. 23 Apr. 841
     801




Damit zur Wissenschaft
und geht ad Acta.
Wien am 24t April 841.
Vom leit Ausschusse
   Jenger