↗ XML
[S. 1] increment_line_height_2decrement_line_height_2
95 879.

     Sehr geehrter Herr!
Da ich seit Monaten die Bühne
nicht mehr betreten, und noch einige
Monate vorüber gehen werden bevor
ich vor dem heimischen Publikum singen werde,
würde die Direction des Hofoperntheaters
es sehr ungerne sehen wenn ich Ihrer
freundlichen Einladung folgen würde,
da sie wünscht, und der Director mich
ersucht zum erstenmale vor unserem
Publikum zu singen.
So sehr ich bedaure in dem Conzert
nicht mitwirken zu können bin ich doch
gezwungen diese Rücksicht auf unser
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
Institut zu nehmen; und hoffe,
daß ich bei einer nächsten Gelegenheit
in der angenehmen Lage sein werde
in einem Ihrer Conzerte mitwirken
zu können.
     Mit vorzüglichster Hochachtung
           Ihre
                    Bertha Ehnn

Aschberg am 14. Mai 1879
[S. 3] increment_line_height_2decrement_line_height_2
[vacat]
[S. 4] increment_line_height_2decrement_line_height_2
[vacat]