↗ XML
[S. 1] increment_line_height_2decrement_line_height_2
                                                                                        1259
                                                         Wien am 24. Oktober 1850.

     Geehrtester Herr!
Auf Ihren Wunsch – in Betref der Revision der mir eingesendeten
Partitur des Mozartschen Dmol Concerts f. Clavier mit Orchesterbegltg
mit der Original=Handschriftl. Partitur Mozarts, habe ich die
Ehre Ihnen Nachstehendes zu erwiedern:
Die Sache ist nicht so leicht und so schnell abgemacht, als Sie Sich
vorstellen: weil ich die Original Partitur, dieses kostbare Juvel
unter keiner Bedingung aus den Händen gebe, folglich diese
Vergleichung selbst vornehmen müßte. Da es nun eben kein
amüsantes Geschäft ist – eine ganze dike Partitur – Note für
Note
in allen Stimen sorgfältig zu vergleichen und zu rekti=
fiziren — so stelle ich die Bedingung nach dem alten Grund=
satz: „eine Gefälligkeit erfordert die Andere” daß ich diese
Arbeit für Sie nur dann unternehmen will — wenn Sie
mir die bereits mehrmal angebothenen, aber nicht ein=
gelangten Tonkünstler Porträts aus dem Nachlaße Ihres
† Herrn Vaters gratis überlassen. Es sind folgende 7 Stük:
1. W. F. Bach Mis Stephensohn 5 Sobald diese Bilder im
2 Mad:me Faustina Hasse    Sachini. .... 6 Wege der Glöglschen Kunst=
3. J. G. Tromliz A. B. Röbel geb. handlung für mich allhier
4. Arabella Hunt v Holzhausen. eingelangt sein werden,
werde ich unverzüglich an’s Werk gehen, und Sie erhalten die
sorgfältig u höchst genau revidirte Partitur in kurzer Frist zu=
rük. Sie müssen daher die kleine Mühe des Heraussuchens dieser
Blätter schon auf Sich nehmen, da ich mich einer weit größeren
Plage unterziehe. Für jeden Fall erbittet sich recht bald
per Post einer gefälligen Rükantwort, damit ich weiß
woran ich bin – Hochachtungsvoll verharret dero
                                         ergebenster Aloys Fuchs.
NB Die Mozartschen Clav. Concerte: 23 Stk. besitze ich seit Jahren in schön geschrieb: Partituren.
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
1850.       2810
Wien.       24. Oct
Al. Fuchs

Aufgeber: Aloÿs Fuchs
k.k. Kriegs Ministlkanzlist
(Kriegsgebäude am Hof. 1. Stok)

Von Wien
An Herrn
Herrn August v Andrè Chef
der Kunst= u Musikhandlung
Wohlgebohren
            zu
Zur eigenhän=     Offenbach am
digen Eröfnung

[... (unleserlich)] OESTERREICH

D.
28.10[... (unleserlich)]

zu 21884