↗ XML
[S. 1] increment_line_height_2decrement_line_height_2
14 Nov. 1762

aus
Versailles
nach 8 Dec. 1763.
Gegenwärtiges Schreibς könnς sie lesen, sich einς Extract machς, solchς versieglς, und
Tς: dem gdς hς: Beichtvatter nebst meiner gehorsς: Empfehlung und NeuJahrswunsch
behändigς, odς ihn selbst versieglς lassς. die Madame Pompadour ist eine noch schöne Person, hat
viel ähnliches mit der verstorbnς fr: Steinerin odς Freysauff teresel. auch etwas von der
Bildung der Römς: Kaÿserin, sondςheitl: in den Augς. Sie ist von einem grossς Hochmuth,
und Regiert noch zur Stunde alles. – – In Versailles ist es kostbar lebς: und es ist ein
grosses glück, daß es diese täge schier so warm als im Somer ist, sonst würde es übl gehen, da
jedes scheid Holz für 5 Sols muß bezahlt werdς. gestern hat mein Bueb von dς Madame la Contesse
de Tessé
eine goldene Tabattier, mein Mädl heut v der Princesse Carignon eine kleine durch=
sichtige mit Gold eingelegte tabattier und der wolfgς: einς Sackschreibzeig von silber mit silbernς federn
zum Componiren bekomς, er ist so klein und artig gemacht, daß es nicht zu beschreibς möglich ist.
Meine kinder machς hier fast alles zum Narrn: allein man sieht und merket aller Orten die Folgς des letzten Krieges.
man kan nicht alles der fedς anvertrauς, was man gerne schreibς möchte. wünschς Sie allen meinen gutς freundς und
Freundinς statt unser allen ein glückl: Neuesjahr. Ich wollte gerne iedςman schreibς, wen ich Zeit hätte, und wen nicht
ieder Brief 20, 30, Sols kostete; wen ich den Brief an S:e Hochfς:Gdς. grösser gemacht hätte, so hätte ich gewiß
5 livres dafür bezahlς müssς, denn Sie taxiern die schwere und die grösse odς dς Format.
habς sie vielleicht mir geantwort? – – – Vielleicht find ich
beÿ der Zurückkunft solchς zu Paris in unserm Hôtel.
leben Sie wohl. á Dieu!

Ich, meine Frau und kindς empfehlς uns und wünschς
ihnς, der frau gemahlin und samtl: angehörigς
ein glückl: neues Jahr. wir sind, Gott Lob,
alle gesund. sie solltς den wolfgς: im
schwarzς kleide, und französς. Hutte
sehen.

NB Es ist klar, daß dieses das Cou-
vert des Briefs war, in dem
von der Audienz in Versailles
berichtet ward, und der
verloren ist.

DOM=
MUSICK=VEREIN
U.
MOZARTEUM

INTERNATIONALE
STIFTUNG:
„MOZARTEUM”
1881
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
A Monsieur
Monsieur Lorence
Hagenauer
à
Salzbourg
en Baviere

19

Brüssel

DOM=
MUSICK=VEREIN
U.
MOZARTEUM

INTERNATIONALE
STIFTUNG:
„MOZARTEUM”
1881