↗ XML
[S. 1] increment_line_height_2decrement_line_height_2
Mein geliebter Sohn!                  Salzburg am 8    juli
                                                                   1838
überbringer dieses schreibens ist der talentvolle
Sohn meines so theüeren Freundes Cavallo
aus München, sein vater selbst ein Braver
Musicker bei dem ich bei meinem Aufent=
halt in München info sehr vielle liebe und Freund=
schaft genoß, und der mich Nun bath ihn dir
aufs Beste zu Empfehlen, welches ich auch recht
Herzlich gerne thue. ich bitte dich dahero ihm
beizustehen, wo und wie du kanst, laße ihn
recht oft zu dir komen, laße ihn öfter mit
dir auf deinem Piano-Forte Spiellen gieb
ihn unterrichtinfo. Handle väterlich und liebe=
voll mit ihm, er wird es dir gewiß mit ge=
gen liebe und danckbarkeit lohnen, und seinen
so gütigen vater, und mich unendlich glücklich
machen. führe ihn in gute, und Nützliche Häuser
führe ihn zu meiner so lieben Freundin, der Frau
Baroni
und ihrer lieben Tochter, führe ihn in meinem
Nahmen auf, du wirst sehen, daß wir gewiß Ehre
davon haben werden, den er ist ein gar guter
zahme junge. Er und sein vater wünschen daß
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
daß er Etliche angehende Schüler auf dem Clavir
Bekomen möchte, um einen Beitrag zu seinen
Nöthigen aus gaben zu haben, da es dem guten
vater bei so viellen Kinder nicht möglich ist
ihn mit Geld zu unterstützen. vielleich ware
es dir möchlig, ihm jehne zu verschaffen, die
du selbst nicht an nehmen würdest. Kurz du
wirst mich verstehen, und aus liebe für mich
thun was dir möglich ist; und mir in deinem
nächsten briefe etwas tröstliches über
meinen Wunsch mit theilen, das auch ich
den guten vater mit theilen kan. und so
lebe wohl, laße mich das Beste Hoffen
und glaube, daß ich auch zu deinem künfigen
Glücke, alle mögliche wege einzuschlagen
suchen werde, um dir dein Glück zu be[=]
fordern, dies versichert dir deine treue

                                                 Mutter
Viel recht viel Schönes liebes gutes gutes und
Herzliches von mir der ganzen Baronischen
Famile
von mir möge es dir und ihnen in Wien
Nach wunsch geheninfo so ist auch der meinige erfühlt.
[S. 3] increment_line_height_2decrement_line_height_2
[vacat]
[S. 4] increment_line_height_2decrement_line_height_2
An
Herren
Herren Wolfgang von Mozart
                      in
zu erfragen bei
Herren Musick             Wien
und KunstVerläger
Tobias Haslinger