LEOPOLD MOZART AN MARIA ANNA MOZART IN SALZBURG
MAILAND, 30. JANUAR 1773
[S. 1] increment_line_height_1decrement_line_height_1
                                                                                                  Mayland dς 30 Jener
                                                                                                           1773

Heute habς wir keinς Brief erhaltς, es müste nur geschehς, daß der Courier v Rom, dς über
Mantua gehet noch etwas mit brächte, da er zu zeitς die in Mantua zurückgebliebenς
teutschς Briefe mit bringt, sonst wird dein Brief, wen du einς geschriebς, etwa am
Mittwoche eintreffς. du wirst es meiner Schrift ansehς, daß ich im Bette schreibe,
weil ich noch an dem verfluchtς revmatismo darniedςliege, und wie ein Hund leide.
Gedult! ist aller Hundsfς: Patron. das geistl: Sprichwort heist: Lieber hier
als dort. allein ich sage lieber dort als hier, weil ein kaltes zimer, ein
zimer, das kälter als die Strasse ist einem im Bette ausdünstendς Revmatico
unmöglich gefallς kan: obwohl ich mir ebς keine stark eingeheitzte Stube auch
nicht wünsche. Heute wird die 2te opera das erste mahl aufgeführt.
Ich bin unglückl genug selbe nicht hörς zu könnς. den Wolfgς: schicke
ich solche in dem Balco des hς: v Germani zu hörς: ich werde unterdessς
Triebsaal blasen. wir hattς hier einige täge abscheuliches Regenwetter.
den 29 als gestern fieng wiedς das schönste wetter an, und es ist mehr warm
als kalt. Wen es meine Gesundheit zugelassς hätte, würde ich die ersten
täge des Hornungs von hier abgereiset seÿn. Allein ich muß nun sehr glückl:
sein, wen ich den 10 odς 12 von hier abgehς kan: den es ist nun ebς itzt
für meine Krankheit die gefährlichste Zeit, da im Tÿroll Schnee und
frische Luft, mehr als nötig habe, antreffς werde. Ich werde ja hoffentl:
die schönς opern in Salzbς: nicht versäumς! entzwischς habe dir schon

DOM=
MUSICK=VEREIN
U.
MOZARTEUM

INTERNATIONALE
STIFTUNG:
„MOZARTEUM”
1881
[S. 2] increment_line_height_2decrement_line_height_2
in meinem vorigς geschriebς, daß du mir nach Mayland nicht mehr
schreibς darfst. Wen du mir also den 12 schreibst, so schreibe nach
Insprugg und lasse hintς darauf setzς. Soll beÿm Goldenς Adler
abgegebς, und aldort bis zur Ankunft aufbehaltς werdς.

dan ich könnte beÿ der Nacht ankomς, und in der frühe abgehς,
wo das Postamt geschlossς ist, folglich, wen dς Brief auf der
Post bliebe solchς nicht abfordς könς. da ich nun beÿm Goldnς
Adler
absteige, so ist es besser, daß dς Brief dort auf mich
warte. der Wolfgς: befindet sich wohl. dan ebς, da ich dieses
schreibe macht er imer Capriolς. wir empfς: uns beÿde allς
gutς freundς in und ausser dem Hause, küssς euch viel
10000 mahl und bin dein alter
                                                            Mzt mp
Mad:me u Mr: d'aste, hς: v Troger,
hς: und Me: v Germani empfς: sich.

DOM=
MUSICK=VEREIN
U.
MOZARTEUM

INTERNATIONALE
STIFTUNG:
„MOZARTEUM”
1881
[S. 3] increment_line_height_3decrement_line_height_3
Von Florenz ist noch keine weitere Antwort vom Großherzog
     vsn iesrlnz fot nscu klfnl wlftlrl mntwsrt vsa
                gekommen.   was ich von                        meiner
     grsoulrzsg glksaaln. wmo fcu vsn alfnlr krmnkulft
  einige

Krankheit geschrieben ist alles  nicht wahr. ich war einige
     glocurfbln, fot meelo nfcut wmur, fcu wmrl lfnfgl
                        allein izt befinde ich mich gesund,
täge im bette. meelfn fzt blifndl fcu afcu glohnd,
und gehe   heute in   die  opera. Du mußt aber an allen
     hnd glul ulhtl fn dfl splrm. dh ahot mblr mn meeln
orten   sagen       daß ich krank sey.   Du kannst dieses Blattel
     srtln omgln, dmo fcu krmnk olÿl. dh kmot dfolo bemtle
abschneiden,      damit    es
     mbocunlfdln, dmaft lo nfland fn dfe umnd ksaat.
                                         Niemanden in die Hände fällt.

DOM=
MUSICK=VEREIN
U.
MOZARTEUM

INTERNATIONALE
STIFTUNG:
„MOZARTEUM”
1881
[S. 4] increment_line_height_4decrement_line_height_4
À Madame
Madame Marie Ane
Mozart
         à
par Mantova      Salzbourg
Insprugg.

N:o 14 aus Meÿland.

DOM=
MUSICK=VEREIN
U.
MOZARTEUM

INTERNATIONALE
STIFTUNG:
„MOZARTEUM”
1881
Seite 1 2 3 4