ism
 Deutsch  Home DME 

Mozart Letters and Documents – Online Edition

HomesepDocumentssepProject StatussepEditorial GuidelinessepAbbreviationssepImpressum / Licensesepsend a message
Typ, Datum:Aktenstück, 1768-09-21Quelle:Glasgow, Glasgow University Library
Autor: Mozart, Leopold (1719-1787)Adressat: Joseph II., Kaiser, Heiliges Römisches Reich (1741-1790)
Ort:   WienOrt: Wien
Bauer/DeutschNo. 139  
Anmerkung: Die Zusätze in Tinte auf S. 1 und 6 stammen von Georg Nikolaus Nissen, dem zweiten Ehemann Constanze Mozarts. Auf S. 3 korrigierte Nissen das Wort 'geriert' zu 'gerührt'. Diese Zusätze stehen im Zusammenhang mit den Arbeiten an seiner Biographie W. A. Mozart’s (Leipzig: Breitkopf & Härtel 1828) in den Jahren 1824/25. Auf S. 6 befindet sich zudem eine Echtheitsbestätigung von Carl Thomas Mozart. – Dass Leopold Mozart die Eingabe bezüglich der Nichtaufführung der Oper seines Sohnes Wolfgang La finta semplice KV 51 beim Kaiser Jospeh II. bei einer Audienz am 21. September 1768 abgegeben hat, geht aus seinem Brief an Lorenz Hagenauer vom 24. September 1768 (BD 141) hervor. Bei dem Autograph, das der Edition zugrunde liegt, handelt es sich um eine eigenhändige Vor- oder Abschrift. Bei dem auf S. 6 von Nissen erwähnten "Verzeichniß alles desjenigen" handelt es sich um das Werkverzeichnis der Jugendkompositionen von Wolfgang (BD 144), das Leopold Mozart vermutlich im Zusammenhang mit der Eingabe verfasste.
pdficon Lesefassung
fksico Transkription
fksico Seiten 1  2  3  4  5  6 
DIGITAL MOZART EDITION
A Project of the Mozarteum Foundation Salzburg and The Packard Humanities Institute
Salzburg - Los Altos 2006 ff.