ism
 English  Home DME 

Mozart Briefe und Dokumente – Online-Edition

 

HomesepDokumentesepProjektstandsepEditionsrichtliniensepAbkürzungsverzeichnissepImpressum/LizenzsepNachricht senden
Typ, Datum:Brief, 1786-03-23 und 1786-03-24Quelle:Salzburg, Internationale Stiftung Mozarteum, Bibliotheca Mozartiana
Autor: Mozart, Leopold (1719-1787)Adressat: Berchtold zu Sonnenburg, Maria Anna (Nannerl), Reichsfreiin [= Mozart, Maria Anna (1751-1829)]
Ort:   SalzburgOrt: St. Gilgen
  Umfang: I) 1 Blatt (Briefbogen) mit 4 beschr. S.; II) 1 Blatt mit 2 beschr. S. (I) 31,6 x 41,8 cm; II) 20,4 x 15,7 cm)
Bauer/DeutschNo. 943  
Anmerkung: Bei dem auf S. 4 erwähnten gedruckten Einschluss handelt es sich um ein von Wolfgang Amadé Mozart für einen Wiener Maskenball verfasstes Flugblatt mit Rätseln und Fragmenten. Er schickte es nach dem 19. Februar 1786 (BD 933) seinem Vater nach Salzburg. Auszüge des Flugblatts wurden in der Oberdeutschen Staatszeitung, Nr. 59 vom 23. März 1786, S. 233-234, veröffentlicht. Die Abänderung in Nr. 14 betraf das Wort Canoncius, das durch K___r (wohl Kleriker oder Künstler) ersetzt wurde.
pdficon Lesefassung
fksico Transkription
fksico Seiten 1  2  3  4  5  6 
DIGITAL MOZART EDITION
A Project of the Mozarteum Foundation Salzburg and The Packard Humanities Institute
Salzburg - Los Altos 2006 ff.