ism
 Deutsch  Home DME 

Mozart Letters and Documents – Online Edition

HomesepDocumentssepProject StatussepEditorial GuidelinessepAbbreviationssepImpressum / Licensesepsend a message
Typ, Datum:Brief, 1784-11-19Quelle:Stockholm, Stiftelsen Musikkulturens främjande
Autor: Mozart, Leopold (1719-1787)Adressat: Berchtold zu Sonnenburg, Maria Anna (Nannerl), Reichsfreiin [= Mozart, Maria Anna (1751-1829)]
Ort:   SalzburgOrt: St. Gilgen
Bauer/DeutschNo. 825  
Anmerkung: Den Zusatz "Schülerinen" über dem Wort "Scolarn" auf S. 1 schrieb Leopold Mozart selbst. Die Zusätze auf S. 1 und 4 stammen von Georg Nikolaus Nissen, dem zweiten Ehemann Constanze Mozarts. Sie stehen im Zusammenhang mit den Arbeiten an seiner Biographie W. A. Mozart’s (Leipzig: Breitkopf & Härtel 1828) in den Jahren 1824/25. Auf S. 4 notierte er auch eine Echtheitsbestätigung für Johann Heinrich Feuerstein, datiert mit "Salzburg, 20 Febr. / 1826".
pdficon Lesefassung
fksico Transkription
fksico Seiten 1  2  3  4 
DIGITAL MOZART EDITION
A Project of the Mozarteum Foundation Salzburg and The Packard Humanities Institute
Salzburg - Los Altos 2006 ff.